Header

Feuerwehr Holzgerlingen

Luftbild von Holzgerlingen

Holzgerlingen, am nördlichen Rand des Naturparks Schönbuch gelegen, kann auf eine lange und ereignisreiche Geschichte zurückblicken. 1993, fast 1000 Jahre nach ihrer ersten urkundlichen Erwähnung, wurde Holzgerlingen zur Stadt ernannt. Heute ist Holzgerlingen eine dynamische Kleinstadt mit rund 12.700 Einwohnern, die sich in den vergangenen Jahren erfolgreich zu einem wirtschaftlichen, schulischen und kulturellen Mittelpunkt in der "Schönbuchlichtung" entwickelt hat.

Mit diesem rasanten Wachstum wuchsen auch die Aufgaben der Feuerwehr.
Neben zahlreichen Schulen, dem Altenzentrum "Haus am Ziegelhof", sowie mehrerer Kindergärten, wuchs auch das Gewerbegebiet immer weiter.

Parallel zur Bundesstraße 464 führt die Trasse der, 1996 wieder in Betrieb genommenen, Schönbuchbahn. Die L1184 stellt einen weiteren Unfallschwerpunkt dar.

Zur Zeit besteht die Feuerwehr Holzgerlingen aus 67 freiwilligen Einsatzkräften, die rund um die Uhr mittels Funkmeldeempfänger zu Einsätzen alarmiert werden können. Im Durchschnitt rücken so zu jeder Tages- oder Nachtzeit die ersten Fahrzeuge bereits wenige Minuten nach dem Alarm aus.